Neurologie

Im Fachbereich der Neurologie steht die Behandlung und Begleitung von Patienten mit Erkrankungen des Nervensystems im Vordergrund.

Zu den neurologischen Erkrankungen zählen beispielsweise Zustände nach einem Schlaganfall sowie Schädel-und Hirnverletzungen, Erkrankungen des Rückenmarks und des peripheren Nervensystems.
Bei folgenden Störungsbildern wird Ergotherapie häufig durch den Fach-oder Hausarzt verordnet:

  • Hemiplegie
  • Morbus Parkinson
  • Multiple Sklerose
  • Amyotrophe Lateralsklerose
  • periphere Nervenläsionen
  • Polyneuropathien

 

Diese Krankheitsbilder weisen oft sehr komplexe Symptome auf. So können neben motorischen Einschränkungen des Rumpfes und der Extremitäten, auch neuropsychologische Defizite wie Störungen der Aufmerksamkeit, der Konzentration oder Gedächtnis-und Orientierungsprobleme auftreten. Die Folge sind dabei, zum einen oft die Beeinträchtigung von Alltagsaktivitäten, als auch die Gefährdung der privaten und beruflichen Selbstständigkeit.

Ziel einer ergotherapeutischen Behandlung ist es, zusammen mit dem Patienten seine individuellen Fähigkeits-und Fertigkeitseinschränkungen im Alltag zu erkennen und an deren Verbesserung zu arbeiten. Unsere Praxisphilosophie dient dabei als Leitfaden einer jeden Patientenbetreuung.

Stärken erkennen                Wege finden                 Lösungen schaffen

Die Behandlung erfolgt auf der Basis eines ausführlichen Befundes,lösungsorientiert und unter Berücksichtigung persönlicher Ressourcen. Dabei kommen verschiedene neuropychologische Behandlunsverfahren zum Einsatz:

  • Bobath Konzept
  • PNF-funktionelles Training der propriorezeptiven neuromuskulären Facilitation
  • Spiegeltherapie
  • FUT - Forced Used Terapie
  • Manuelle Therapie
  • Hirnleistungstraining/ kognitives Training (Cogpack)
  • Neurotraining nach Verena Schweizer
  • Schreibtraining
  • ADL- Training
  • Hilfsmittelberatung
  • Beratung und Anleitung von Angehörigen

Gern behandeln wir Sie im Hausbesuch, wenn es vom Arzt verordnet ist.